Geschäftsbrief Absage

Aktualisiert am 4. Januar 2022 von Ömer Bekar

Eine Absage für eine Bewerbung ist sicher ein sehr häufiger Geschäftsbrief, deshalb hier mal auch ein Beispiel für den „Körper“ eines Geschäftsbriefes.

►Geschäftsbrief Absage

Hidden
TT Punkt MM Punkt JJJJ
Hidden
Hidden
Hidden
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

(Informationsblock)

Ihr Zeichen/ Ihre Bewerbung vom Unser Zeichen/ Unsere Mitteilung vom Kontaktperson Datum

(z.B Eingangsdatum d. Bew.) (interne Bewerberkennzeichen) Tel./Name JJJJ-MM-TT

(Wichtig hier ist, dass diese Angaben auch als „Block“ rechts von der Adressfläche gemacht werden können. Das wird nach neueren Methoden auch bevorzugt.)

(Betreff)

Ihre Bewerbung als (Berufsbezeichnung) vom (Datum auf der Bewerbung)

(Wichtig ist, dass die Betreffzeile nie mit einem Satzzeichen beendet wird und das Wort „Betreff“ grundsätzlich wegzulassen ist. Dannach bleiben 2 Freizeilen.)

(Anrede)

Sehr geehrte Damen und Herren, (bei bekannten bzw. bestimmten Empfängern den Namen angeben. Bei Formularen kann die Anrede weggelassen werden, wird jedoch selten gemacht. Nach der Anrede bleibt eine Freizeile.)

(Text)

bezugnehmend auf Ihre Bewerbung, müssen wir Ihnen leider mitteilen, dass wir Ihre Bewerbung aufgrund des verspäteten Eingangs in unserem Büro, nicht mehr berücksichtigen können.

Für Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen dennoch alles Gute und viel Erfolg. (Danach zwei Freizeilen!)

(Gruß)

Mit freundlichen Grüßen

(Unterschrift)

(Freizeile)

Name, Vorname