Text Trauerkarte

Wie schon erwähnt, kann eine Trauerkarte auch direkt an den „Verstorbenen“ gerichtet werden und mit den Blumen am Grab abgelegen. Auch wenn es im Endeffekt die Angehörigen sind, die diese Karte lesen, so sind sie doch eine letzte Botschaft an den Verstorbenen. Besonders wenn man jemandem nahe gestanden hat, wird man es sich sicher nicht nehmen lassen, diesen letzten Gruß zu schicken.

Text Trauerkarte

Liebe/r (Verstorbene/r)

Wir sind Freunde, für so viele Jahre gewesen.
Mit offenem Ohr und Herzen hast Du oft meine Sorgen gelesen.
Mit tröstenden Worten, warst Du bei mir, in Kummer und  im Leid.
Zu leben und zu trauern, ohne Dich, noch bin ich nich soweit.

Du bist gegangen und ich war noch nicht bereit.
Ich wollte lachen und mit Dir glücklich sein.
Uns betören mit der liebe rotem Wein.

Mit Dir streiten und die Freundschaft durch das Leben zu leiten.
Jetzt jagt mich das Wissen: Für immer werde ich dich nun vermissen.
Eine letzte Hoffnung, die mir bleibt, dass das mein Leben

Die Erinnerung an Dich möglichst schmerzfrei einverleibt.
Ich vermisse dich!

Die letzten Grüße über die Grenzen des Lebens

Von

(XXX)