Mustervertrag Darlehen

Wie genau ein Mustervertrag für ein Darlehen bei einer Bank aussieht, kann eigentlich keiner sagen. Allerdings wird man auch hier die grundlegenden Angaben finden, die auch in den privaten Verträgen für Darlehen zu finden sind. Die meisten Banken sind sehr knauserig, wenn es darum geht, ihre Verträge für Darlehen offen zu legen. Denn hier werden oft viel umfangreichere Bestimmungen festgelegt. Bevor eine Bank einen Mustervertrag für ein Darlehen zum Einsatz freigibt, erfolgen viele juristische Prüfungen, da man eben möglichst sicher gehen möchte, dass man den „Schuldnern“ keine Schlupflöcher lässt, sich „legal“ vor der Zahlung zu drücken. Aber auch gesetzliche Vorschriften zum Schutz der Schuldner müssen eingehalten werden, damit der Vertrag auch wirklich wirksam ist.

Deshalb wird keine Bank selbst geschriebene Vertragsvorschläge von Kunden akzeptieren. Ein Vertrag ist per Definition eine Willenserklärung, die zwei (oder mehrere) Parteien schriftlich äußern und sich damit zur Einhaltung bestimmter Vereinbarungen verpflichten. Deshalb steht es in unserem Land auch weitestgehend jedem frei, die Verträge so zu gestalten, wie man es für „richtig“ hält, wenn die gesetzlichen Vorschriften eingehalten werden. Leider reichen die „gesetzlichen“ Vorschriften nicht aus, um einzelne Vertragspartner vor den so genannten „Knebelverträgen“ zu schützen.

Mustervertrag DarlehenDenn wenn ein Vertrag für eine Partei besonders ungünstig ist, heißt das noch lange nicht, dass er auch rechtswidrig ist. Deshalb sollte man als Kunde nie zu schnell bei der Sache sein, wenn man einen Vertrag unterschreibt und immer fachliche Beratung hinzuziehen, wenn es um sehr langfristige Verträge geht. Eine absolute Sicherheit kann bei einem Darlehen, weder für den Gläubiger noch für den Schuldner gewährleistet werden. Wer als Schuldner jedoch vor einem besonders „harten“ Vertrag sitzt, sollte sich im Klaren sein, dass der Gläubiger auch nicht immer zu „fairen“ bzw. „gesetzlichen“ Mitteln greift, wenn es darum geht, das Geld zurückzubekommen.

 

Mustervertrag Darlehen

Darlehensvertrag

Darlehensgeber:                                                         

…………………………………………  

…………………………………………                 

Darlehensnehmer:

…………………………………………   

…………………………………………

§ 1 Darlehensgewährung:

Der Darlehensgeber stellt ab dem ……………… dem Darlehensnehmer ein Darlehen in Höhe von … € (in Worten …………….) zur Verfügung.

§ 2 Zinsen:      

– Das Darlehen wird mit einem Zinssatz von … % p. a. über dem Diskontsatz verzinst. Die Zinsen sind spätestens mit Rückerstattung des Darlehens fällig.

– Bei Verzug der Zinszahlung erhöht sich der Zinssatz um … % p. a.

– Bei Rückzahlung des gesamten Darlehens erlischt die Zinspflicht.

§ 3 Kündigung:           

– Der Darlehensvertrag kann durch beide Vertragspartner schriftlich unter Einhaltung der Kündigungsfristen gekündigt werden.

– Gerät der Darlehensnehmer wiederholt innerhalb eines Jahres in Verzug, ist der Darlehensgeber zu einer außerordentlichen Kündigung berechtigt.

………………………………………                     

Ort, Datum, Unterschrift Darlehensgeber

………………………………………

Ort, Datum, Unterschrift Darlehensgeber